Prof. Dr. Jörg Friedhelm Venzke

Position: Professor
Location: GW2 B1120
Phone: 0421-218 63490

Sprechstunden

nach Vereinbarung via Email

.

PROFIL

Die Physiogeographie wird in unserer Arbeitsgruppe verstanden als eine Raum- und Umweltwissenschaft, die sich mit den natürlichen und anthropogen veränderten abiotischen und biotischen Strukturen und Prozessen in Geoökotopen, Landschaften und Landschaftszonen beschäftigt und dabei nicht nur von der Betrachtung der räumlichen Verbreitungen und Vernetzungen der Phänomene ("geographischer" Ansatz) lebt, sondern besonders auch von der der funktionalen Verknüpfungen ("[geo-]ökologischer" Ansatz) und der Dynamik und Genese ("historischer" Ansatz). Trotz oder gerade wegen der notwendigen fachlichen und regionalen Spezialisierung sind deshalb für die Physiogeographie das stets ganzheitliche Denken und interdisziplinäre Vorgehen ebenso notwendig und selbstverständlich wie das Arbeiten in fremden Naturräumen, um dort zum einen durch Wissenstransfer zu Problemlösungen beizutragen und zum anderen durch den Vergleich den Blick für das Andere wie für das Heimische zu schärfen. Letztendlich liegt in der Nähe zu der anderen "Säule" der Geographie, der Anthropo- oder Humangeographie, zumindest in der Ausbildung und gelegentlich auch in der Forschung, die einzigartige Chance für diese Naturwissenschaft, in ihrer Arbeit auch sozial-, wirtschafts-, kultur- und planungswissenschaftliche Gesichtspunkte mit zu berücksichtigen.


Prof. Dr. rer. nat. Jörg Friedhelm Venzke


CV


►Geb. am 25. Mai 1952 in Hannover

►Studium der Geographie, Biologie und Erziehungswissenschaften an der Universität Hannover

►Promotion in Hannover mit der Arbeit „Geoökologische Charakteristik der wüstenhaften Gebiete Islands“ (1982)

►Hochschulassistent und Hochschuldozent an der Universität Gesamthochschule Essen

►Habilitation in Essen mit der Arbeit „Beiträge zur Geoökologie der borealen Landschaftszone. Geländeklimatologische und pedologische Studien in Nord-Schweden“ (1990)

►Seit 1994 Professor für Physische Geographie an der Universität Bremen


FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE


Physiogeographie, Landschaftsökologie und Umweltgeschichte borealer und subarktischer Regionen

(1) Studien zur Umweltgeschichte Alaskas, Islands und Grönlands

(2) Waldbestands- und Geländeklimatologie in Nordfinnland

(3) Mittelfristige Veränderung der Vegetationsperiode im borealen und subarktischen Nordeuropa

Angewandte Landschaftsökologie in Norddeutschland

(1) Mittelfristige Veränderung der Vegetationsperiode im nördlichen Niedersachsen

(2) Verbreitungspfade und Akkumulationsstrukturen von Mikroplastikmüll in litoralen Ökosystemen norddeutscher Küsten


AUSGEWÄHLTE PUBLIKATIONEN


GLÄSSER, E., LINDEMANN, R. & VENZKE, J.-F. (Hrsg.) (2003): Nordeuropa. – Wissenschaftliche Länderkunden, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 234 S.; Darmstadt

LANGER, M. & VENZKE, J.-F. (2005, erschienen 2006): Zur Entwicklung der Vegetationsperiode in Nordostsibirien in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. – Polarforschung 75 (2-3), S. 91-100

VENZKE, J.-F. (2006): Südalaska – natur- und wirtschaftsräumliche Dynamik am Nordrand des Pazifiks. – Geographische Rundschau 58 (9), S. 38-45

BOROWY, C., SCHÄFER, E. & VENZKE, J.-F. (2007): Traffic and Transportation in the City of Yakutsk, Republic of Sakha, Russia. Environmental Problems in a Metropolis on Permafrost. – Geographische Rundschau International Edition 3 (3), S. 12-18

VENZKE, J.-F. (2008): Die Borealis. Die Zukunft der nördlichen Wälder. – Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt, 180 S.

LANGER, M. & VENZKE, J.-F. (2009): The course of ecological seasons in the middle and north boreal regions of Northern Europe as an indicator for climate change during the last 25 years. The examples of Svartberget (Sweden) and Oulanka (Finland). – Oulanka Reports 28 (Online Publ., http://herkules.oulu.fi/isbn9789514287411/isbn9789514287411.pdf)

FLITNER, M., SOYEZ, D. & VENZKE, J.-F. (2011): Konflikte um die tropischen und borealen Wälder – Die borealen Waldländer. – In: GEBHARDT, H., GLASER, R., RADTKE, U. & REUBER, P. (Hrsg.): Geographie. Physische Geographie und Humangeographie, Spektrum/Elsevier, Heidelberg, 2. Aufl., S. 1259-1266

VENZKE, J.-F. (Moderation) (2011): Grönland. Vom Iglu ins Internet. – Praxis Geographie 12/2011, 50 S.

BUSCH, K. & VENZKE, J.-F. (2011): Wenn Grönlands Gletscher schmelzen. Auswirkungen im Kleinen und Großen. – Praxis Geographie, 12/2011, S. 14-18

CAMPION, B. B. & VENZKE, J.-F. (2011): Spatial patterns and determinants of wetland vegetation distribution in theb Kumasi Metropolis, Ghana. - Wetlands Ecology and Management 19, S. 423-431

VÖTT, A. & VENZKE, J.-F. (Hrsg.) (2012): Beiträge der 29. Jahrestagung des Arbeitskreises „Geographie der Meere und Küsten“, 28. bis 30. April 2011 in Bremen. – Bremer Beiträge zur Geographie und Raumplanung, Heft 44, Bremen, 163 S. [online: suub.uni-bremen.de/edocs/00102756-1.pdf]

VENZKE, J.-F. (Hrsg.) (2012); Nordwestdeutschland 2037. Wissenschaftliche Visionen und Essays. – Hannoversche Geographische Arbeiten, Band 61, Berlin, 131 S.

VENZKE, J.-F. (2013): Die mittelalterliche Besiedlung Westgrönlands durch die Wikinger. Ein fehlgeschlagenes Experiment? - „Warnsignale aus den Polargebieten. Wissenschaftliche Fakten, Kap. 1.6“, Wissenschaftliche Auswertungen, Hamburg, Neuauflage, ONLINE: www.warnsignale.uni-hamburg.de

VENZKE, J.-F. & LANGER, M. (2013): Globale Gefahren durch intensive Nutzung der Taiga-Wälder. – „Warnsignale aus den Polargebieten. Wissenschaftliche Fakten, Kap. 5.6“, Wissenschaftliche Auswertungen, Hamburg, Neuauflage, ONLINE: www.warnsignale.uni-hamburg.de


VORTRÄGE


Vorträge zur Physischen Geographie und Umweltgeschichte von

Alaska, Island, Grönland, Nordwestrussland, Sibirien, der Mongolei, des Nordwestens und Südwestens der USA und der Borealis

bei diversen Geographischen Gesellschaften (u. a. Berlin, Bremen, Darmstadt, Gießen, Hannover, Köln, Lübeck, Marburg, München und Vechta)


ABSCHLUSSARBEITEN


Betreuung von über 150 Diplom-, Staatsexamens-, Bachelor-of-Science- und Master-of-Education-Arbeiten als Erstgutachter, dazu von sieben Promotionen und einer Habilitation.


MITGLIEDSCHAFTEN


►Arbeitskreis NORDEN (AK für geographische Nordeuropaforschung in der Deutschen Gesellschaft für Geographie; Sprecher)

►Geographische Gesellschaft in Bremen (Vorsitzender)

►Geographische Gesellschaft zu Hannover (Vorsitzender)

►Deutsche Gesellschaft für Polarforschung

►Naturhistorische Gesellschaft Hannover

►Naturwissenschaftlicher Verein Bremen


KONTAKT


Prof. Dr. Jörg Friedhelm Venzke

Universität Bremen

FB 8, Institut für Geographie

Postfach 330440

28334 Bremen

E-Mail: jfvenzke@uni-bremen.de

Publications

 
[ Back ]