Kolloquium

Das Bremer Geographische Kolloquium bietet den Mitgliedern und Studierenden des Instituts für Geographie ein Forum, um aktuelle Forschungsfragen der Geographie zu diskutieren. Regelmäßig referieren in diesem Rahmen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland. Die Vorträge aus den Bereichen der Physischen Geographie, der Humangeographie und der Geographiedidaktik bieten ein breites Themenfeld, zu dem auch interessierte Gäste herzlich willkommen sind.

In der Regel findet das Bremer Geographische Kolloquium zweimal pro Semester mittwochs um 18 Uhr in wechselnden Räumlichkeiten statt.

Bachelorkolloquium Juli

Anfang Juli gibt es drei Bachelorkolloquien zu denen die Universitätsöffentlichkeit herzlich eingeladen ist.

Hannes_Kuhlmann: "Nachnutzung ehemaliger Gewerbeflächen im Kontext der "kreativen Stadt". Das Beispiel des Hachez-Geländes in der Bremer Neustadt" - "Reuse of former commercial sites in the context of the "creative city". The example of the Hachez site in the Bremen Neustadt" (ErstgutachterIn: Prof. Dr. Mossig, Ivo; ZweitgutachterIn: Prof. Dr. Lossau, Julia)

Jakob_Büttelmann: "Biomonitoring anhand dendrochemischer Untersuchungen; Können lokale Umweltbelastungen durch die XRF - Scan Methodik an Baumringen erfasst werden?" (ErstgutachterIn: Labuhn, Inga; ZweitgutachterIn: Enters, Dirk)
Sondertermin: 28.06.2019; 10:00, FVG W2080

Olivia_Prömm: "Der Einfluss von Witterungsbedingungen auf das Rast- und Zugvogelaufkommen im Blockland" (ErstgutachterIn: Marzeion, Benjamin; ZweitgutachterIn: Schoppenhorst, Arno)
Sondertermin: 03.07.2019, 14:00, FVG W2080