MSc Physical Geography: Environmental History
Aktuelles

Aktuelle Infos zum MSc

Orientierungswoche

Beachten Sie die Infos zur Orientierungswoche vom 9.-12.10.2018


Introduction to the M.Sc. study programme

For all those students who missed the introduction and those who would like to read the provided information once again, the introductory presentation as well as the presentations related to the six elective modules are available as download below. Please be aware that the module Marine Environmental Archives should be studied in the 3rd semester.

Additionally, please fill in the Selection of consecutive core subjects and hand it back to me until Oct. 25, 2018.

Weiterlesen...
 
Studienziele

Überblick

Im Zuge des globalen Klimawandels wird wissenschaftliche Expertise im Bereich der Klima- und Umweltforschung zunehmend nachgefragt. Die aktuelle Debatte über Ursachen und Wirkungen des globalen Klimawandels illustriert anschaulich, dass Experten benötigt werden, die die komplexen Zusammenhänge der ablaufenden Prozesse vor dem Hintergrund der vergangenen Umweltveränderungen verstehen, erklären und interpretieren können. Der englischsprachige und forschungsorientierte Masterstudiengang „Physical Geography: Environmental History“ geht auf diese Notwendigkeiten ein und verfügt über eine in Deutschland einzigartige interdisziplinäre Verzahnung von Forschung und Lehre aus den Bereichen Physische Geographie, Humangeographie, Archäologie, Geowissenschaften, Paläobiologie und Umweltphysik.

Diese Datei herunterladen (Flyer_MSc_V10.pdf)Flyer841 Kb
Weiterlesen...
 
Modulhandbuch/ Struktur des Studiengangs

Download des Modulhandbuchs durch Klicken auf die Modulübersicht oder hier.





1. Semester - Einführungsphase

Die Einführungsphase trägt den unterschiedlichen Vorkenntnissen der Studierenden Rechnung und bietet grundlegende Lehrveranstaltungen an, vor allem in Form von Vorlesungen und Seminaren im konsekutiven Wahlpflichtbereich (Consecutive Core Subjects) für die Fachgebiete Klimatologie, Limnogeologie, Ur- und Frühgeschichte, Umweltphysik, Geowissenschaften sowie Vegetationsgeschichte und Archäobotanik. Weiterhin wird in die aktuelle Forschungsliteratur eingeführt und der Umgang mit Präsentationstechniken eingeübt.

Weiterlesen...
 
General Studies, Berufspraktikum, Auslandsstudium

General Studies

Unter General Studies werden alle Veranstaltungen verstanden, die als solche im Vorlesungsverzeichnis ausgewiesen sind. Zusätzlich bietet die Universität Bremen Veranstaltungen unter der Bezeichnung eGeneral Studies an, die im Selbststudium und mithilfe von Onlinematerialen studiert werden können. An deren Ende steht meist eine zentrale Klausur, die jedes Semester abgelegt werden kann. Innerhalb des Masterprogramms dienen General Studies in einem Umfang von bis zu 6 CP zum Füllen von möglichen Lücken zwischen notwendigen 30 CP und tatsächlich erreichten CP im dritten Semester. Grundsätzlich gilt es zu beachten, dass das Prüfungsamt Veranstaltungen nur in voller Höhe der vorgesehenen CP anrechnen kann. Sollten am Ende zum Beispiel 3 CP fehlen und es wird ein 6 CP Modul, zum Beispiel PG-BOK studiert, ist es nicht möglich sich dieses Modul für die fehlenden 3 CP anrechnen zu lassen. Zur Erläuterung der möglichen Optionen sollen die drei folgenden Beispiele dienen (PG-RP2 ist mit 12 CP als Pflichtmodul immer vorgegeben):

Weiterlesen...
 
Masterarbeit

Antrag auf Zulassung zur Masterarbeit

Der Antrag auf Zulassung zur Masterarbeit kann hier als pdf-Datei oder als Word-Datei heruntergeladen werden.


Aktuelle Themenvorschläge für Masterarbeiten

  • Geochemie von Löß-Paläoboden-Sequenzen im nördlichen Iran (Prof. Dr. B. Zolitschka):
    XRF-Scanning von Einzelproben zur Umweltrekonstruktion an vier datierten Sedimentsequenzen (Material für vier Masterarbeiten) des letzten Glazial-Interlgazial-Zyklus in Kooperation mit der Universität zu Köln und der Gorgan University of Agricultural Sciences and Natural Resources
  • Laguna Azul (Prof. Dr. B. Zolitschka, Dr. C. Ohlendorf):
    XRF-Scanning von Einzelproben; Fragestellungen:
    • Welche zusätzlichen Informationen liefert XRF-Scanning im Vergleich zu geochemischen Standardmethoden?
    • Gibt es Parameter oder Parameterkombinationen (Verhältnisse), die dazu genutzt werden könnten, die geochemischen Parameter zu ersetzen bzw. zu ergänzen?
  • Holzmaar (Prof. Dr. B. Zolitschka): Projekt in Planung (ca. Ende 2018)
    • Hochauflösendes XRF-Scanning; Fragestellungen:
      • Welche klimatischen Einflüsse im spätglazialen und frühholozänen Profil können durch höher aufgelöste Informationen in Umfang und Ausmaß präzisiert werden?
      • Welche anthropogenen Einflüsse seit dem Neolithikum können durch höher aufgelöste Informationen in Umfang und Ausmaß präzisiert werden?
    • Höhere Auflösung bei geochemischen Standardparametern: lässt sich für ausgewählte Zeitfenster eine bessere Aussage zu steuernden Faktoren der Sedimentgenese treffen?

  • Juessee (Prof. Dr. B. Zolitschka): Projekt in Planung (ca. Ende 2018)
    Geochemische Analysen und XRF-Scanning zur Charakterisierung der Sedimente; Fragestellungen:
    • Ist eine Datierung über die fein laminierten Sedimente (Warven?) möglich?
    • Lassen sich klimatische Kontrollmechanismen der Sedimentgenese herausarbeiten?
    • Lassen sich anthropogene Kontrollmechanismen der Sedimentgenese herausarbeiten?
    • Welcher Einfluss geht auf prähistorischen und historischen Bergbau zurück?



 
Bewerbung

Studiengangsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium (180 CP/ECTS) bzw. Abschluss eines vergleichbaren anderen wissenschaftlichen Studiums, das in einem fachlichen Zusammenhang mit dem M.Sc. „Physical Geography: Environmental History“ steht. Absolventen folgender Bachelorstudiengänge sind herzlich willkommen:
    • Physische Geographie
    • Geologie (mit Schwerpunkt in Sedimentologie und Quartärgeologie)
    • Erdwissenschaften (mit Schwerpunkt in Sedimentologie und Quartärgeologie)
    • Geowissenschaften (mit Schwerpunkt in Sedimentologie und Quartärgeologie)
    • Archäologie (mit Schwerpunkt Geoarchäologie)
    • Umweltwissenschaften
Weiterlesen...
 
Ordnungen

Hier finden Sie die den Masterstudiengang betreffenden Ordnungen.

WICHTIG: die nächste Brandschutzübung für alle M.Sc. Studenten findet im Oktober 2018 statt

Diese Brandschutzübung ist für eine Teilnahme an allen labortechnischen Kursen verpflichtend!

Weiterlesen...
 
Verantwortlichkeiten und Studienberatung

Kontakt

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Studiengangsverantwortlicher

Studiengangsverantwortlicher für den Masterstudiengang “Physical Geography: Environmental History” ist Bernd Zolitschka.


Studienberatung

Die Fachstudienberatung und die Beratung für das Auslandsstudium (Study Abroad) erfolgt durch Michael Thiele. Informationen zur allgemeinen Studienberatung finden Sie hier.


Lehrpersonal

Weiterlesen...
 
Kooperationspartner

Institut für Umweltphysik (IUP) am Fachbereich 1: Physik und Elektrotechnik, Universität Bremen


Fachbereich 5: Geowissenschaften, Universität Bremen

http://www.uni-bremen.de/fileadmin/images/logo-uni-bremen-EXZELLENT.png


Institut für Geschichtswissenschaft am Fachbereich 8: Sozialwissenschaften, Universität Bremen


Landesarchäologie Bremen

 

Niedersächsisches Institut für historische Küstenforschung, Wilhelmshaven

 

MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften, Universität Bremen

 

artec - Forschungszentrum Nachhaltigkeit, Universität Bremen