Profil

Das Institut für Geographie zeichnet sich durch eine große fachliche Bandbreite aus: Fünf Professuren aus den beiden Teilbereichen der Geographie decken ein fachliches Spektrum ab, das von der Klimaforschung bis zur Stadtgeographie reicht. Über 700 Studierende verteilen sich auf vier Bachelor- und zwei Masterstudiengänge. Das Institut hat als eines der ersten bundesweit die Bachelor- und Masterstudienstruktur eingeführt.

Das Fach Geographie ist seit der Gründung an der Universität Bremen im Jahr 1971 vertreten. Was als Schwerpunkt im Studiengang „Arbeitslehre/Politik“ begann, hat sich in der Folge schnell zu einer eigenständigen Studienrichtung entwickelt. Anfang der 1980er-Jahre wurde neben der Lehramtsausbildung der Diplomstudiengang Geographie eingeführt. Von den zwischenzeitlich sechs Professuren fielen zwei Stellen den Sparmaßnahmen der letzten Jahre zum Opfer. Heute vertreten vier Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer, ein assoziierter Professor, mehrere Lektoren sowie eine große Zahl wissenschaftlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Fach in Forschung und Lehre.