Dr. Andreas Müller

Position: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Forschungsbereich: Wirtschafts- und Sozialgeographie
Raum: GW2 B1071
Telefon: 0421 218 67132
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Sprechstunden

  • nach Vereinbarung

Vita

  • seit 2012 PostDoc an der Professur für Wirtschafts- und Sozialgeographie am Institut für Geographie an der Universität Bremen.
  • 2011 Promotion zum Dr. rer. pol. mit dem Thema "Symbole als Instrumente der Markenführung - eine kommunikations- und wirtschaftswissenschaftliche Analyse unter besonderer Berücksichtigung von Stadtmarken."
  • 2007-2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Marketing und innovatives Markenmanagement im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Bremen.
  • 2000-2007 Studium der Angewandten Geographie mit den Schwerpunkten Raumentwicklung Landesplanung, Ethnologie und Volkswirtschaftslehre an der Universität Trier.

Forschungsschwerpunkte

  • Subjektive Well-Being und Migration
  • 3D Filmtechnologie als Analyseinstrument handlungsbezogener Raumerfahrungen - Der "Virtual Urban Walk 3D"
  • Städte als Marken - Place Branding / Stadtmarketing

Laufende bzw. vor kurzem abgeschlossene Forschungsprojekte

  • "Virtual Urban Walk 3D" - Entwicklung eines Instruments zur handlungsbezogenen Analyse subjektiver Raumerfahrungen (aktuell)
  • "People follow needs" - Ein Multimethod-Ansatz zur Erklärung der Binnenmigrationsmotive hochqualifizierter Arbeitnehmer (aktuell)
  • Identitäts- und Imageanalyse des Bundeslandes Bremen sowie der Städte Bremen und Bremerhaven (2013) - gefördert durch den Senator für Wirtschaft und Häfen der Stadt Bremen sowie dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
  • Identitäts- und Imageanalyse des Bundeslandes Bremen sowie der Städte Bremen und Bremerhaven (2007) - gefördert durch den Senator für Wirtschaft und Häfen der Stadt Bremen sowie dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Publikationen

  • Müller, A., Mossig, I. (2017): Räumliche Verteilung und Entwicklungsdynamik der Beschäftigten der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland 2007-2016, in: Wolter, K.; Schiller, D.; Hesse, C. (Hrsg.): Kreative Pioniere - Innovative Ansätze (auch) für den ländlichen Raum? (im Druck).
  • Müller, A., Windzio M. (2017): Money, job or city life? Determinats of academic's migration decisions in a stated-choice framework. (Regional Studies) (eingereicht).
  • Müller, A., Müller, A.L. (2017): Raumbezogene Praktiken und die Wahrnehmung der städtischen Umwelt - der Virtual Urban Walk 3D, in: Wintzer, J. (Hrsg.): Die Erforschung des Sozialraums - Qualitative Methoden in der Geographie, Springer (im Druck).
  • Müller, A., Müller, A.L. (2016): Der Virtual Urban Walk 3D - Eine integrative Methode zur Analyse kontextbezogener Raumwahrnehmung, Europa Regional, 2|2015, S. 49-63.
  • Müller, A. (2016): Nutzen der Freiwilligkeit - Das Unternehmensimage als multidimensionales Motiv gesellschaftlich verantwortungsvollen Engagements von Unternehmen in Stadt und Region, Mitteilungen der Österreichischen Geographischen Gesellschaft, 158. Jg. (Jahresband), Wien 2016, S.245-261.
  • Mossig, I., Müller, A. (2014): Die Kultur- und Kreativwirtschaft in der Wissensökonomie, Geographische Rundschau - Sonderheft Geographien der Wissensökonomie, 12, S. 20-25.
  • Müller, A. (2014): "Hart umkämpfte Unbekannte" - Wohn- und Arbeitsortwahl von Hochqualifizierten in Deutschland, Impulse aus der Forschung, Ausgabe 1/2014, S. 22-23. (Download)
  • Burmann, C.; Schade, M.; Müller, A. (2014): Erfolgreiche Führung von Destionationenmarken - das Fallbeispiel Bremen, in: Hartmann, R.; Herle, F. (Hrsg.): Interkulturelles Management in Freizeit und Tourismus, Schriften zu Tourismus und Freizeit, Band 17, S. 281-288.
  • Burmann, C.; Schade, M.; Müller, A.; Kelschebach, J. (2014): Identitätsbasierte Markenführung - Die Persönlichkeit der Dinge, in: Günthner, M. (Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen (Hrsg.): Bremer Marken, S.14-19, Bremen.
  • Müller, A. (2013): „So kreativ wie Berlin, so erfolgreich wie Frankfurt“ – der symbolische Nutzen von Städten als Zielgröße einer imageorientierten Stadtmarkenführung, Raumforschung und Raumordnung, Nr. 71, Ausgabe 2/2013, S.115-128  (Download).
  • Müller, A. (2012): Symbole als Instrumente der Markenführung - eine kommunikations- und wirtschaftswissenschaftliche Analyse unter besonderer Berücksichtigung von Stadtmarken, Gabler-Verlag, Wiesbaden. (Download) (Amazon)
  • Müller, A.; Schade, M.(2012): Der symbolische Nutzen bei Luxusmarken, in: Burmann, C.; König, V.; Meurer, J. (Hrsg.): Identitätsbasierte Führung von Luxusmarken, Gabler-Verlag, Wiesbaden.
  • Mueller, A.; Schade, M. (2011): Symbols and Place Identity, a Semiotic Approach to Internal Place Branding – case study Bremen (Germany), Journal of place Management and Development, Vol.5, Nr.1, pp. 81-92. (Download)
  • Burmann, C.; Müller, A.  (2010):  Identitätsbasiertes Markenmanagement, in: Gabler Wirtschaftslexikon, S. 1445-1447, Wiesbaden. (Onlineversion)
  • Müller, A. (2009): Branding Sotkamo – die erfolgreiche Entwicklung einer peripheren Kleinstadt im Osten-Finnlands, in: Lindemann, R., Priebs, A., Steinecke, K., Venzke, J.-F. (Hrsg.), Norden - Beiträge zur geographischen Nordeuropaforschung,  Band 19, S. 63-71, Bremen.

Konferenzbeiträge

  • Müller, A. (2017): Der Virtual Urban Walk 3D: Eine integrative Methode zur Analyse kontextbezogener Raumwahrnehmung. Konfrenzbeitrag im Rahmen des 14. Rauischholzhausener Symposiums zur Wirtschaftsgeographie am 27.-29.04.2017, Schloss Rauischholzhausen.
  • Müller, A. (2016): Beyond the Logo - Potentiale und Gefahren beim Einsatz von Symbolen im Place Branding. Keynote-Vortrag im Rahmen der 2. Martini Fachtagung der Angewandten Geographie Schwaben "Place Branding - Städte und Regionen auf dem Weg zur Marke", 11.11.2016, Ausgburg.
  • Müller, A. (2015): "People follow needs" - Motives of domestic migration of highly qulified professionals in Germany, 19-22.082015, Oxford (UK).
  • Müller, A. (2015): "People follow needs'" - Motive der Binnenmigration hochqualifizierter ArbeitnehmerInnen in Deutschland. Konferenzbeitrag im Rahmen des 13. Rauischholzhausener Symposiums zur Wirtschaftsgeographie am 23-25.4.15, Schloss Rauischholzhausen.
  • Müller, A.; Müller, A.L. (2015): Virtual Urban Walk 3D - Analyse urbaner Landschaften aus handlungsorientierter Perspektive. Workshop im Rahmen der IfL-Forschungswerkstatt "Experispaces" am 27.2.2015 in Leipzig.
  • Müller, A. (2013): Die Stadt, die zu mir passt – Selbstkongruenz als Determinante der Stadtwahl von Hochqualifizierten in Deutschland. Konferenzbeitrag Arbeitskreis Bevölkerungsgeographie am 7./8. Februar 2014 in Kiel.
  • Müller, A. (2013): Das Stadtimage als Attraktor für Hochqualifizierte? - Eine Analyse von Motiven der Migrationsentscheidung anhand einer einstellungsbezogenen Strukturgleichungsmodellierung. Konferenzbeitrag zum 28ten Arbeitskreis Industriegeographie am 11./12. Oktober - Naurod-Niedernhausen.
  • Müller A. (2013): How cities solve our needs - a qualitative interdisciplinary approach to identify functional and symbolic place benefits. Konferenzbeitrag im Rahmen der 3rd International Place Branding and 2nd Institute of Place Management Conference - Manchester.
  • Schwardt, H.; Schade, M.; Müller, A. (2013): Status Signaling through consumption choice: "The Theory of the leisure class and luxury brand life-cycles and cross cultural brand transfers". Konferenzbeitrag im Rahmen der 42. EMAC (European Marketing Academy) Conference- Istanbul.
  • Müller, A. (2012): Corporate Local Responsibility - Lokales Engagement als Instrument zur Befriedigung funktionaler und symbolischer Bedürfnisse von Unternehmen. Konferenzbeitrag im Rahmen des Arbeitskreises Stadtzukünfte am 7./8. Dezember Ruhruniversität Bochum.
  • Müller, A. (2012): Place Branding - a new way of marketing places or old wine in new wineskins?, Konferenzbeitrag im Rahmen der Regional Studies Association Early Career Conference 2012, 1-2 November 2012, Hamburg.
  • Müller, A.;Schade, M.;Kanitz, C.;Burmann, C. (2012): Relevance of brand personality in the context of professional sport teams, Konferenzbeitrag auf der 2012 AMA Summer Marketing Educators Conference, 17.-19. August 2012, Chicago.
  • Müller, A. (2011): Symbols and Place Identity, a Semiotic Approach to Internal Place Branding – case study Bremen (Germany), Konferenzbeitrag im Rahmen International Place Branding Conference (Special Edition) - Roots - Politics - Methods, 20.-21. Januar 2011, Utrecht.
  • Pommer, J.; Beck, R; Schade, M.; Müller, A. (2010): Beko Basketball Bundesliga – Relaunch der Marke, Konferenzbeitrag, 7. Deutscher Sportökonomie-Kongresses vom 17.-19. November, Köln.
  • Müller, A., Burmann, C. (2009): Icons in Place Branding, Konferenzbeitrag, Thought Leaders International Conference on Brand Management, 6.-7. April, Athen.
  • Müller, A., Burmann, C. (2008): Identity Based City Branding  – potentials and limitations of the GAP-Analysis as instrument to identify internal and external target group‘s perception of a city – A Case study, Konferenzbeitrag, Marketing Cities – Place Branding in Perspective, 4.-6. Dezember, Berlin.
  • Müller, A.; Schade, M., Burmann, C. (2008): Identity-based city branding - an image- and identity-analysis of the German cities of Bremen and Bremerhaven, Konferenzbeitrag, Thought Leaders International Conference on Brand Management, 15.-16. April, Birmingham.

Vorträge

  • "Bremen -  Innenstadt 2020", Veranstaltung des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, des Senators für Umwelt und Verkehr sowie der Handelskammer Bremen (Vortrag und Workshopmoderation) (2012)
  • Universität Bremen, Fachbereich "Wirtschaftswissenschaften" (2012)
  • Universität Trier, Fachbereich "Geographie - Raumentwicklung und Landesplanung" (2011)
  • Bremer Hochschule für Künste in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Bremen (WfB) (2011)
  • Hochschule Bremen, Fachbereich "Freizeit und Tourismusmanagement" (2010)
  • Fachhochschule Salzgitter, Fachbereich "Stadt- und Regionalmanagement" (2010)
  • Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven, Fachbereich "Wirtschaftswissenschaften" (2010)
  • Internationale Fachhochschule Bad Honnef, Fachbereich "Tourismus" (2009)
  • Marketingclub Bremen (2009)

Mitgliedschaften

Mitglied: Verband der Geographen an Deutschen Hochschulen (VGDH)

Wissenschaftliches Mitglied: Association of Place Branding and Public Diplomacy

 
[ Zurück ]