Geographisches Kolloquium am 4.11.2015

»Unsicherheit und Ungewissheit«

Prof. Dr. Jörg Gertel, Universität Leipzig

Der Vortrag beschäftigt sich mit der Frage, wie sich Unsicherheit konstituiert und zwar im Kontext von ungleicher Entwicklung und Armut. Es wird untersucht, was passiert, wenn diese Situationen durch neue Ungewissheiten überlagert werden – durch die Zerstörung öffentlicher Ab-federungsmechanismen, die Auflösung privater Solidaritätsbeziehungen, durch Technoliberalisierung und die Finanzialisierung von Austausch-beziehungen. Ich argumentiere, dass hieraus die Flexibilisierung von Unsicherheiten (flexicurity; Gertel & Sippel 2014) folgt. Die Konsequenzen dieser Entwicklungen stehen zur Debatte.